Neue Funktion the_author_meta() in WordPress 2.8

18. Juni 2009 - WordPress Funktionen - 1 Kommentar

Neue Funktion the_author_meta() in WordPress 2.8

WordPress 2.8 ist da. Es gibt viele Neuerungen, die für viele spannend sind und auch unter der Haube hat sich einiges getan. Die neue Funktion the_author_meta() bringt endlich Ordnung in den Wust der Autorfunktionen.

Autorinformation

Eine weit verbreitete Praxis bei der Verwendung von WordPress ist das Schreiben mehrerer Autoren an einem Blog. Besonders bei den großen Magazinen, bei denen man – sei es aus Gutherzigkeit oder aus Gründen der Traffic-Maximierung – Gastbeiträge schreiben kann, findet man in jedem Post auch eine kurze Info (Beschreibung, Website etc.) über den Autor.

Diese Autorinformation kann bequem im User-Profil im Backend verwaltet und dann dementsprechend im Theme verwendet werden. Bisher waren dafür viele verschiedene Funktionen verantwortlich, die nun stillgelegt wurden:

the_author_ID, the_author_login, the_author_firstname, the_author_lastname, the_author_nickname, the_author_email, the_author_url, the_author_aim, the_author_yim, the_author_mns, the_author_description (+ alle zugehörigen get_-Funktionen)

Funktion the_author_meta()

Die genannten Funktionen wurden schließlich zu der Funktion the_author_meta() und get_the_author_meta(), bei der man über Parameter die einzelnen Profilfelder ansprechen kann, zusammengefasst.

<p><?php the_author_meta('display_name'); ?>:</p>
<p><?php the_author_meta('description'); ?></p>

Bemerkung:
Dieser Code liefert uns bspw. den Anzeigename gefolgt von der Beschreibung des Autors, die man unter Profil > Persönliche Informationen eingeben und verändern kann.

Mögliche Parameter sind folgende:

  • user_login
  • user_pass
  • user_nicename
  • user_email
  • user_url
  • user_registered
  • user_activation_key
  • user_status
  • display_name
  • nickname
  • first_name
  • last_name
  • description
  • jabber
  • aim
  • yim
  • user_level
  • user_firstname
  • user_lastname
  • user_description
  • rich_editing
  • comment_shortcuts
  • admin_color
  • plugins_per_page
  • plugins_last_view
  • ID

Informationen eines bestimmten Users

<?php the_author_meta('first_name',23); ?>

Die Funktion the_author_meta() lässt noch einen weiteren Parameter zu. Wir können zusätzlich zum Profilfeld noch eine UserID bestimmen. Der Vorname von User 23 würde wie oben angezeigt angesprochen. Dieser ließe sich in der fortgeschrittenen Theme-Entwicklung natürlich dynamisch ersetzen.

Twitter-Namen ohne Plugin oder Theme-Optionen ausgeben

Für manche Theme-Entwickler ist vielleicht interessant, dass die Anzeige der Profilfelder AIM, Yahoo und Jabber – die ich persönlich noch nie verwendet habe – nun filterbar sind. Wir könnten im User-Profil also statt AIM das Label Twitter anzeigen lassen und so den Twitter-Namen dann mit der Funktion the_author_meta() und dem Parameter für das AIM-Profilfeld im Theme (zweckentfremded) ausgeben.

Die Anzeige (Label) von AIM könnten wir in der functions.php mit einem Filter verändern:

<?php
function aim_twitter() {
    $twitter = 'Twitter Username';
    return $twitter;
}
add_filter('user_aim_label','aim_twitter');
?>

Neben dem Label für AIM können wir noch die Anzeige von Yahoo (user_label_yahoo) und Jabber (user_label_jabber) filtern.

Auf diese Weise können wir im Theme ohne ein Plugin oder Theme-Optionen den Twitter-Namen des Users ausgeben:

<?php the_author_meta('aim'); ?>

Fazit

Die neue Funktion the_author_meta() bringt nicht unbedingt was bahnbrechend neues mit sich, schafft jedoch, meiner Meinung nach, Ordnung und mehr Übersicht.

Relevante Links

Autor

Moin, ich bin Simon und ehemaliger Betreiber dieses Blogs.

RSS abonnieren

und so weiter...

Trackbacks

Deine Meinung