Plugin: Spam-Schutz mit Antispam Bee

27. Januar 2009 - WordPress, WordPress Plugins - 4 Kommentare

Plugin: Spam-Schutz mit Antispam Bee

Ein neunes hochinteressantes Plugin hat sich vor einiger Zeit aufgetan – Antispam Bee: Das WordPress-Plugin für den Schutz gegen Spam. Den Angaben des Plugin-Autors Sergej Müller zufolge kommt es mit sehr wenig Code aus, ist jedoch, das kann ich bestätigen, sehr wirksam im Schutz gegen Spam.

Einsatz von Askimet in Deutschland problematisch

Vor gut ein, zwei Wochen gab es zahlreiche Hinweise, dass die Nutzung des mit WordPress ausgelieferten Antispam-Plugin Askimet in Deutschland rechtlich problematisch ist. Außerdem ist es zumindest bei mir ab und zu vorgekommen, dass auch Kommentare, die absolut in Ordnung waren, von Askimet als Spam markiert wurden. Und Lust und Zeit, täglich 5 Seiten Spam durchzuchecken, habe ich keine.

Die Alternative Antispam Bee

Ein absolut empfehlenswerte Alternative ist das Antispam-Plugin Antispam Bee von Sergej Müller. Großer Vorteil dieses Plugins ist, dass Antispam Bee keine Daten zu irgendwelchen Servern sendet, sondern unabhängig arbeitet.

Antispam Bee kann Spam markieren oder gleich löschen

Antispam Bee kann Spam markieren oder gleich löschen

Fazit:

Ich selbst habe das Plugin jetzt seit gut 2 Wochen im Einsatz. Es ist tatsächlich sehr zuverlässig und markierte bisher keinen Kommentar fälschlicherweise als Spam.

Anderherum kamen noch einige Spam-Kommentare in die Moderationsschleife. Das beschränkt sich jedoch auf 4 – 5 Kommentare in den 2 Wochen. Das ist mir wesentlich lieber als Kommentare meiner User zu verlieren. Ich bin mit dem Plugin sehr zufrieden!

edit:
Dass zum Teil noch Kommentare in der Warteschleife landen, “liegt daran, dass WordPress-interne Regeln zuvor greifen” (s. Kommentar).

Relevante Links:

Autor

Moin, ich bin Simon und ehemaliger Betreiber dieses Blogs.

RSS abonnieren

und so weiter...

Kommentare

  • Sergej Müller - am 27. Januar 2009 - Antworten

    Danke für den Test und die Weiterempfehlung, Simon.

    Dass, Kommentare oder X-Backs in der Moderation und nicht vom Plugin als Spam gekennzeichnet werden liegt daran, dass WordPress-interne Regeln zuvor greifen. Erst dann kommen Plugins dran.

    neunes != neues ;)

  • webdemar - am 27. Januar 2009 - Antworten

    Gern geschehen. Verstehe, danke für den Hinweis!

  • Karsan Nakliyat - am 6. September 2009 - Antworten

    Danke für den Test und die Weiterempfehlung, cool ;)

Trackbacks

Deine Meinung